Fuchskusu

Wissenschaftlicher Name:

Trichosurus vulpecula

MEHR INFOS

Einige Infos

über Fuchskusu

KURZINFO

Der Fuchskusu (Trichosurus vulpecula) ist der größte Kusu und das in Australien am häufigsten in Städten anzutreffende Beuteltier.

 

Der Fuchskusu ist nachtaktiv. Tags schläft der Kusu in einem Nest in einer Baumhöhle oder an einem anderen geeigneten Ort, wie Kaninchenbaue, Schuppen, auch nicht zuverlässig verschlossene Deckenräume in Gebäuden sind beliebt. Obwohl sie hauptsächlich Baumbewohner sind und in baumlosen Gegenden nicht vorkommen, trifft man sie regelmäßig auch am Boden an.

 

Der sehr laute, zischende Ruf, den das Männchen zur aggressiven Verteidigung seines Territoriums einsetzt, ist in der Nacht wahrhaft unheimlich. Die Tiere haben verschiedene stimmliche Äußerungen, die hauptsächlich aus Klicks bestehen. Meist sind sie relativ ruhig.

Er frisst hauptsächlich Blätter, ergänzt seine Kost aber mit Früchten, Blüten, Knospen, wirbellosen Tieren und anderem. In der Nachbarschaft des Menschen erweisen sie sich als erfinderische Nahrungsbeschaffer mit einer Vorliebe für Obstbäume, Gemüsegärten und Raubzüge in Küchen.

 

Der Anteil von Eukalyptusblättern in der Nahrung variiert von weniger als 10 % bis zu über 95 %, abhängig von der Verfügbarkeit anderer Pflanzenarten.

VERBREITUNG

Aussehen

Heimisch ist er in Süd- und Ostaustralien. Es ist eine der wenigen Arten, die sowohl in Städten als auch in einer Vielfalt von natürlichen und vom Menschen geprägten Landschaften gut gedeiht. Sie gelten vielerorts ähnlich wie Waschbären in Nordamerika als lästige Mitbewohner. Nach Neuseeland eingeschleppt, kommen sie dort als Neozoon in großer Zahl vor, bekannt als Possums, und gelten als Schädling, der für die Dezimierung zahlreicher flugunfähiger Vögel wie des Kiwi und verschiedener Schnecken, darunter Raubschnecken aus der Gattung Powelliphanta, verantwortlich gemacht wird.

 

Die einzigen deutschen Halter sind der Zoologische Garten Hof und der Tierpark Donnersberg.

Der Fuchskusu ist zirka 35–55 cm groß und hat einen 25–40 cm langen Schwanz. Das Männchen wiegt bis 4 kg, die Weibchen nur 1,5–3,5 kg.

 

 

zurück

Alle Tiere im Überblick

SCHNELLÜBERSICHT:

Startseite / Klick durch den Park / Zoo Besuch / Aktuelles / Unser Zoo / Tier / Erlebnisse / Helfen / Kontakt